• Eine der modernsten Seilbahnanlagen Europas

    Überwinden Sie schwebend 112 Höhenmeter in unseren Panoramakabinen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

1.1. Für den Erwerb, Vertrieb und die Verwendung von Tickets für die Beförderung mit der Seilbahn gelten ausschließlich die vorliegenden AGB, welche damit durch den Erwerb und der Verwendung der Tickets von Erwerbern akzeptiert sind.

1.2. Diese AGB gelten nicht für Bestellungen über das Internet. Hierfür gelten die dort bei der Bestellung angegebenen AGB.

 

2. Vertragsbeziehungen

2.1. Durch den Erwerb eines Tickets kommen Vertragsbeziehungen, die den Seilbahntransport betreffen, ausschließlich zwischen dem Erwerber bzw. Inhaber des Tickets und der Skyglide Event Deutschland GmbH, im Nachfolgenden kurz „Skyglide“ bezeichnet, zustande.

2.2. Der Erwerber bzw. der Inhaber eines Tickets hat die im Seilbahnbereich ausgehängten Beförderungsbedingungen strikt einzuhalten.

2.3. Verstöße gegen die Beförderungsbedingungen werden mit Verweis aus dem Seilbahnbereich ohne Erstattung des Beförderungspreises geahndet.

2.4. Für Veranstaltungen, für die sich Skyglide nicht verantwortlich zeichnet, gelten zusätzlich die vom Veranstalter herausgegebenen Eventbedingungen.

 

3. Zahlungsbedingungen, Bestellungen und Versand

3.1. Bestellungen von Ticketkontingenten für Vertriebspartner gem. Pkt 6.2 sind mit dem von „Skyglide“ gestellten Bestellformular zu tätigen. Der Vertriebspartner verpflichtet sich zu einer Vorkasse-Zahlung in Höhe von 50% des Geldwertes einer jeden Bestellung. Die Mindestabnahme dieser Erstbestellung beträgt 20 Einzeltickets. Für Vertriebspartner besteht ein Rückgaberecht der Tickets in Höhe der bestellten Menge bis spätestens einen Monat nach Beendigung der jeweiligen Saison (Kalenderjahr), in der die Bestellung erfolgte. Anschließend erfolgt eine Schlussrechnung gemäß der durch „Skyglide“ vorgegebenen Rabattstaffel. Tickets welche nach dieser Frist vom Vertriebspartner retourniert werden, verfallen und werden nicht in der Abrechnung erfasst.

3.2. Der Versand der Tickets erfolgt auf Kosten und Gefahr des Vertriebspartners oder Erwerbers.

3.3. Die Auswahl des Transportunternehmens für den Ticketversand erfolgt durch „Skyglide“ oder dessen Erfüllungsgehilfen.

3.4. Der Erwerber ist verpflichtet, die Lieferung nach Zugang auf die übereinstimmung mit der Bestellung zu überprüfen.

3.5. Eine Reklamation betreffend Tickets hat binnen 5 Werktagen ab Zustellung an den Vertriebspartner oder Erwerber schriftlich (E-Mail, oder postalisch) an „Skyglide“ zu erfolgen.

3.6. Maßgeblich für die Wahrung der Reklamationsfrist ist der Poststempel bzw. das von „Skyglide“ rückbestätigte E-Mail. Nach Ablauf der Reklamationspflicht bestehen keine Ansprüche auf Rücknahme oder Neuausstellung (Ersatz) von Tickets.

4. Rücknahme / Verlust von Tickets

4.1. Eine Rücknahme bzw. Erstattung von erworbenen Tickets ist grundsätzlich nicht möglich.

4.2. Zerstörte oder dem Erwerber/Inhaber des Tickets abhanden gekommene Tickets werden grundsätzlich nicht ersetzt oder zurückerstattet.

 

5. Ermäßigungen

5.1. Bestimmungen über Ermäßigungen für Gruppen, Jugendliche und Erwachsene bzw. Familien sind auf der Homepage www.seilbahn-koblenz.de, oder auf den Aushängen an den Kassen nachzulesen.

5.2. Sonderregelungen für Vertriebspartner werden in eigenen Vertriebsvereinbarungen festgelegt.

 

6. Nutzung und Weiterveräußerung von Tickets, Vertragsstrafe

6.1 Tickets können grundsätzlich nur zum privaten Gebrauch erworben werden.

6.2. Ausgenommen hiervon sind Vertriebspartner, wie Reiseunternehmen, Tourismusserviceunternehmen, Hotels bzw. Beherbergungsbetriebe und gewerbliche Unternehmen, die Tickets im Rahmen der Vertriebsvereinbarung erwerben.

6.3 Der darüber hinausgehende Erwerb zu gewerblichen oder kommerziellen Weiterverkauf ist ohne vorherige Zustimmung von „Skyglide“ untersagt.

6.4. Sollte durch „Skyglide“ oder deren Erfüllungsgehilfen festgestellt werden, dass der Erwerber und/oder Ticketinhaber ohne Zustimmung Tickets zu kommerziellen oder gewerblichen Zwecken bezogen und/oder kommerziell oder gewerblich weiterveräußert hat, kann „Skyglide“ zukünftige Verkäufe von Tickets ihm gegenüber verweigern, so wie für jeden Verstoß gegen dieses Verbot die Zahlung einer angemessenen Vertragsstrafe bis zu einer Höhe vom zehnfachem Ticketpreis (Summe der Tickets) fordern, die nicht dem richterlichen Mäßigungsrecht unterliegt. Eine Anzeige bleibt vorbehalten.

6.5. Das Ticket kann ausschließlich zu den Betriebszeiten im Kalenderjahr des Kaufes verwendet werden. Nicht verwendete Tickets verfallen ohne Anspruch auf Rückerstattung.

 

7. Zutritt zum Seilbahnbereich

7.1 Der Zutritt zum Seilbahnbereich inklusive der vorgelagerten Flächen zu den Kassen und die Benützung der Seilbahn, unterliegen ausschließlich der im Seilbahnbereich ausgehängten Beförderungsbedingungen.

7.2 Im Interesse der Sicherheit und eines geordneten und reibungslosen Ablaufes ist der Ticketinhaber insbesondere verpflichtet, den Anweisungen des Betriebs- oder Sicherheitspersonals im Seilbahnbereich Folge zu leisten.

 

8. Betrieb der Seilbahn

8.1. Die Seilbahn wird ausschließlich zu den an der Seilbahn ausgehängten Fahrzeiten betrieben.

8.2. Zusätzliche Fahrzeiten sind in Verbindung mit Veranstaltungen oder anlässlich von Sonderfahrten möglich.

8.3. Bei Sturm oder Gewitter bzw. höherer Gewalt, wird der Betrieb eingestellt. Ebenso kann es zu einem Stillstand der Seilbahn aufgrund einer Betriebsstörung kommen.

8.4. Bei Stillstand der Bahn laut Punkt 8.3. ist eine Ticketerstattung in Höhe der dadurch nicht erbrachten (Teil-)Leistung durch „Skyglide“ möglich. Darüber hinausgehender Schadenersatz ist prinzipiell ausgeschlossen. Regressansprüche werden nur in der Geschäftsstelle bearbeitet. An den Kassen werden keine Auszahlungen vorgenommen.

 

9. Recht am eigenen Bild

9.1. Jeder Ticketinhaber willigt unwiderruflich für alle gegenwärtigen und zukünftigen Medien ein, in die unentgeltliche Verwendung seines Bildes für Fotografien, Liveübertragungen Sendungen und/oder Aufzeichnungen von Bild und/oder Ton, die von „Skyglide“ oder von einem Veranstalter im Zusammenhang mit der Benützung der Seilbahn erstellt werden.

9.2. Die Mitnahme von Fotokameras und sonstigen Bild/Film- und Tonaufnahmegeräten zum Zwecke der kommerziellen Nutzung ist untersagt. 10. Haftung/Haftungsausschluss

10.1. „Skyglide“ als Ticketverkäufer ist für den Seilbahnbetrieb, nicht aber für den Festungseintritt oder allfällige Veranstaltungen, weder für die Betriebszeiten während dieser Veranstaltung und dessen Durchführung, Ablauf noch Qualität der Veranstaltung oder übermittelten Information hierzu verantwortlich und somit nicht haftbar zu machen.

10.2. „Skyglide“ haftet im Rahmen der Beförderungsbedingungen als Verantwortlicher für die Seilbahnfahrten.

10.3. „Skyglide“ übernimmt keinerlei Haftung für Personen-, Sach- und Vermögensschäden im Zusammenhang mit der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen. Alle etwaigen Ansprüche im Zusammenhang damit sind ausschließlich an den Veranstalter zu richten.

10.4. Jeglicher Schadenersatz ist ausgeschlossen, ausgenommen im Falle von grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz im Zusammenhang mit dem Verkauf von Tickets von „Skyglide“.

 

11. Datenschutzrechtliche Bestimmungen

11.1. Die zur Abwicklung des gegenständlichen Vertrages erforderlichen personenbezogenen Daten des Erwerbers wird von „Skyglide“ ausschließlich zur ordnungsgemäßen Abwicklung dieses Vertrages genutzt.

11.2. Insoweit Dritte zur Abwicklung dieses Vertrages involviert sind, ist „Skyglide“ berechtigt, die Daten weiterzuleiten, soweit dies notwendig ist, damit der geschlossene Vertrag ausgeführt werden kann.

11.3. Personenbezogene Daten werden nur im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) erhoben. Der Erwerber ist auch damit einverstanden, dass seine Daten von „Skyglide“ zum Zwecke der Markt- und/oder Meinungsforschung sowie für Werbezwecke genutzt werden.

11.4 Der Erwerber wird ausdrücklich darauf aufmerksam gemacht, dass er einer Nutzung oder übermittlung seiner Daten zum Zwecke des Marketings bei „Skyglide“ jederzeit widersprechen kann. Der Erwerber erklärt hiermit ausdrücklich auf das Widerspruchsrecht hingewiesen zu sein.

 

12. Erfüllungsort/Gerichtsstand/Anzuwendendes Recht

12.1. Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand ist Koblenz.

12.2. „Skyglide“ ist berechtigt den Erwerber an jedem anderen Ort, an dem ein gesetzlicher Gerichtsstand besteht, gerichtlich in Anspruch zu nehmen.

12.3. Auf dieses Vertragsverhältnis ist ausdrücklich deutsches Recht anzuwenden.

 

13. Schlussbestimmungen

13.1. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.

13.2. Änderungen dieser AGB bedürfen der Schriftform.

13.3. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. In diesem Fall wird die unwirksame Regelung durch die einschlägige gesetzliche Regelung oder einer Regelung die den Interessen der Parteien am nächsten kommt ersetzt.

 

14. Kontakt

Rückfragen zum Ticketverkauf oder Seilbahnbetrieb sind unter folgendem Kontakt möglich: www.seilbahn-koblenz.de

 

Stand 09.12.2013 Skyglide Event Deutschland GmbH